06.05.2020

Southwest Airlines öffnet sich weiter dem GDS-Vertrieb und arbeitet eng mit Travelport zusammen

In den USA hat Travelport eine Vertriebspartnerschaft mit Southwest Airlines geschlossen und jetzt als erster GDS-Anbieter weltweit das gesamte Leistungsportfolio der Airline für den Geschäftsreisemarkt verfügbar gemacht. Ab sofort sind die Angebote und Services der größten Low-Cost-Airline der Welt über die besonders in den USA stark verbreiteten Travelport-Systeme Apollo und Worldspan verfügbar. Unternehmen und Travel Management Companies erhalten damit erweiterten Zugang zu den Tarifen der Fluggesellschaft und können darüber hinaus erstmals Buchungen, Umbuchungen, Stornierungen usw. in der gewohnten GDS-Umgebung vornehmen.

„Unsere neuen GDS-Funktionen ermöglichen es Travel Managern, Flüge von Southwest Airlines zu buchen, zu stornieren und zu verwalten, ohne auf das Telefon angewiesen zu sein. Auch wird es für sie leichter, Reisebuchungen und -verhalten in ihren Unternehmen im Blick zu behalten“, so Andrew Wilson, Executive Vice Pesident und Chief Commercial Officer von Southwest Airlines. „Wir freuen uns, damit dem Wunsch vieler unserer Geschäftskunden nachzukommen, sowie darauf, sie nach Überwindung der gegenwärtigen Krise hoffentlich bald wieder an Bord begrüßen zu dürfen.“

Greg Webb, CEO von Travelport: „Die Partnerschaft mit Southwest Airlines erlaubt es uns, das Angebot für die Reisebüros weiter zu verbessern. Zugleich ermöglichen wir Southwest Airlines den Zugang zu neuen Kunden, so dass wir gemeinsam das Buchen und Managen von Reisen deutlich erleichtern, sobald die Reisebeschränkungen gelockert werden.“