05.11.2019

Travelport, ein führendes Technologieunternehmen der Reisebranche, und die portugiesische Fluggesellschaft TAP Air Portugal haben ein mehrjähriges Content Agreement vereinbart. Dies beinhaltet auch die Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Inhalten auf Basis des neuen IATA-Standards New Distribution Capability (NDC).

Die Vereinbarung folgt der jüngsten Ankündigung von TAP Air Portugal, zum 1. Januar 2020 den TAP Content Channel einzuführen. Der TAP Content Channel gewährt Reisebüros unmittelbar Zugang zu zusätzlichen Inhalten und Angeboten und dient darüber hinaus den Unternehmen als Basis für die Entwicklung von NDC-Vertriebslösungen.

Dieter Rumpel, Travelports Managing Director Germany, Austria & Switzerland: „Wir freuen uns sehr über die Vereinbarung mit TAP Air Portugal. Wir wollen die Fluggesellschaft bei der Einführung des TAP Content Channels unterstützen, zumal sie auch plant, zu einem späteren Zeitpunkt NDC-Content über diesen Kanal zur Verfügung zu stellen. Die Zusammenarbeit mit TAP Air Portugal ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Umsetzung von NDC. Hier haben wir in den vergangenen Monaten verschiedene Meilensteine gesetzt, etwa als wir als erster GDS-Anbieter live eine NDC-Flugbuchung über unser System abgewickelt haben. Auch waren wir das erste GDS, das eine NDC-Verbindung zu Qantas aufgebaut hat. Vor diesem Hintergrund sehen wir uns bestens vorbereitet, unseren Kunden umfassend dabei zu helfen, sich auf die neue Ära des Airline-Vertriebs vorzubereiten.“

Paula Canada, Marketing & Sales Director von TAP Air Portugal: „Die Reiseindustrie entwickelt sich dynamisch weiter, und die Technik von Travelport hilft uns beim Erreichen unserer Ziele. Der TAP Content Channel ist auf diesem Weg der nächste Schritt, und wir sind fest davon überzeugt, dass er unseren Kunden einen handfesten Mehrwert bieten wird.“

Der jetzt mit TAP Air Portugal geschlossenen Vereinbarung war vor kurzem die Ankündigung von Travelport vorausgegangen, die Zusammenarbeit mit Singapore Airlines weiter zu vertiefen. Die Fluggesellschaft wiederum hatte zuvor mit dem KrisConnect-Programm eine neue Initiative angekündigt, um ihre Produkte auf NDC-Basis in den Vertrieb zu bringen. Travelport hatte zudem kürzlich auf dem NDC Leadership Council neueste Erkenntnisse zu NDC mit führenden Branchenvertretern diskutiert. Ein weiteres Treffen findet noch in diesem Jahr statt.