31.05.2019

Travelport, die führende Travel Commerce Platform, führt zum 1. Juni 2019 den Buchstaben „X“ als dritte Geschlechtsoption für Flugreisende ein.

Ergänzend zu „F“ für „weiblich“ und „M“ für „männlich“ können Passagiere nun auch „X“ für „divers“ als Geschlecht angeben. Die Angabe des Geschlechts ist insbesondere notwendig, wenn die geplante Flugreise in ein Land führt, das diese Angabe einfordert, auch bei Transitaufenthalten. Zu diesen Ländern gehören Algerien, China (ohne Hongkong), Iran, Jamaika, Kanada, Kenia, Marokko, Mexiko, Pakistan, Spanien, Südafrika, Syrien, Thailand, USA und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Travelport bietet den neuen Buchungscode allen 480 Airlines an, die ihre Flüge über die Plattform vermarkten. Zahlreiche Fluglinien, darunter United Airlines, American Airlines und Delta Air Lines, haben bereits angekündigt, davon Gebrauch zu machen.

Die Angabe „X“ als Buchungscode muss mit dem entsprechenden Eintrag im Reisepass oder Ausweisdokument identisch sein. Staatsbürger vieler Länder können bereits ergänzend zu „weiblich“ oder „männlich“ eine dritte Option wählen, meistens durch ein „X“ gekennzeichnet. Zu den Staaten, die diese Möglichkeit zum Eintrag im Reisepass anbieten, gehören Argentinien, Australien, Dänemark, Deutschland, Indien, Irland, Kanada, Malta, Nepal, Neuseeland, die Niederlande und Pakistan. Die ICAO, die für den internationalen Flugverkehr zuständige UN-Organisation, hat diese Reisepässe genehmigt.

Gordon Wilson, President und CEO von Travelport: „Unser Unternehmen unterstützt Vielfalt und die Möglichkeit des freien Reisens. Wir freuen uns daher, dies mit dem neuen Buchungscode zu unterstützen, und hoffen, dass viele Fluggesellschaften diese Option nutzen werden. Für uns bedeutet das ‚X‘ ein klares Bekenntnis zu Diversität, Würde und Respekt.“