Österreichisches Verkehrsbüro nutzt eNett virtuelle Kontonummern (VANs) für kostengünstigen, vereinfachten, Zahlungsverkehr


26.09.2016

Travelport und eNett International geben bekannt, dass das Österreichische Verkehrsbüro fortan eNett virtuelle Kontonummern (VANs) für einen sicheren, effizienten Zahlungsverkehr nutzen wird. Als führendes Unternehmen der österreichischen Inlandsreisebranche wird das Österreichische Verkehrsbüro den Zahlungsverkehr mit physischen Karten durch VANs ersetzen – in allen 118 Filialen.

Das Österreichische Verkehrsbüro ist die landesweit größte Reisebürokette für Freizeit- und Geschäftsreisen und führt dementsprechend viele Buchungen durch. Da die Mitarbeiter einen Großteil ihrer Arbeitszeit für die manuelle Abwicklung und den Abgleich von Transaktionen aufwendeten, suchte man nach einer automatisierten Lösung für den Zahlungsverkehr bei gleichzeitig verminderten Risiken. In Zusammenarbeit mit Travelport entschied sich das Österreichische Verkehrsbüro für eNett VANs.

Eine eNett VAN ist eine einmalig vergebene, 16-stellige MasterCard-Kreditkartennummer (Virtual Account Number, VAN) mit vom Nutzer festgelegten Zahlungsparametern – eine kostengünstige und sichere Alternative zu herkömmlichen, physischen Karten. Da sich die VANs über eine einfache API nahtlos in alle führenden GDS-Lösungen einbinden lassen, können die Mitarbeiter Zahlungen innerhalb des Buchungsvorgangs abwickeln; das erhöht die Effizienz. In Verbindung mit dem automatisierten Abgleich und Rabatten bei jeder Transaktion1 beschert dies dem Österreichischen Verkehrsbüro erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen.

Helmut Richter, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung des Österreichischen Verkehrsbüros, erklärt: „Als Reisebürokette mit sehr hohem Buchungsaufkommen, insbesondere im sensiblen Geschäftskundenbereich, ist es unser Ziel, die Risiken für uns und unsere Kunden so weit wie möglich zu reduzieren. Zudem sind wir stets auf erhöhte Effizienz bedacht, indem wir Vorgänge automatisieren, wo immer es möglich ist. Die Zusammenarbeit mit Travelport und eNett ermöglicht es uns, diese beiden Ziele zu erreichen.”

Mit dem gemeinsamen Ziel, einen sichereren, effizienteren Zahlungsverkehr anzubieten, haben sich Travelport und eNett zusammengetan, um innovative Zahlungslösungen an den österreichischen Tourismusmarkt zu bringen. Das Österreichische Verkehrsbüro profitiert als erster Kunde von dieser Partnerschaft.

„eNett VANs verringern das Betrugsrisiko, indem sie physische Karten gänzlich überflüssig machen”, erklärt Rudolf Mertl, Managing Director von Travelport Austria. „Wir sind in einem dynamischen Marktumfeld tätig, das flexible Lösungen erfordert, und durch die mögliche Integration in alle GDS-Plattformen erreichen VANs eine neue Ebene der Zahlungseffizienz. Das spart wertvolle Zeit und Ressourcen, die besser für die Geschäftsentwicklung eingesetzt werden können. Wir freuen uns darauf, weiteren Reisebüros in Österreich die Vorteile der VANs anbieten zu können.“

Mit den Worten von Anthony Hynes, Managing Director und CEO von eNett: „eNett engagiert sich dafür, die Problembereiche im B2B-Zahlungensverkehr für Reisebüros weltweit zu beseitigen. Durch die Partnerschaft mit Travelport können wir österreichischen Reisebüros eine innovative, kostengünstige Alternative zu überholten traditionellen Zahlungsmethoden anbieten, was unter dem Strich einen echten Unterschied für sie darstellt.“

Jede VAN ist durch die MasterCard-Garantie gedeckt, die durchdachte Rückbelastungsmöglichkeiten als Schutz gegen Anbieterausfälle einschließt. Für weitere Informationen über VANs und die Vorteile für Ihr Unternehmen wenden Sie sich bitte an das Vertriebsteam von Travelport Austria.


ENDE

1. VANs unterliegen den AGB von eNett.


Über Travelport Austria
Travelport Austria ist der österreichische IT-Trendsetter im österreichischen Tourismusbereich. Aufbauend auf unsere langjährige Tourismus-Erfahrung und gemeinsam mit unserem Eigentümer Travelport und unseren Partnern Peakwork, Midoco, HitchHiker und i:FAO! entwickeln wir maßgeschneiderte und innovative Lösungen am Puls der Branche. Als Partner von Reisebüros und Veranstaltern stellen wir mit unseren Systemen täglich die Abwicklung von tausenden Reisebuchungen in Zentraleuropa sicher. www.travelport.com/austria

Über eNett
eNett International wurde ins Leben gerufen, um die Frage nach komplexen Zahlungen von Reiseleistungen zu bewältigen. Die Kombination von jahrzehntelanger Zahlungsexpertise mit fundiertem Branchenwissen ermöglichen eNett die Entwicklung von innovativen Business-to- Business-Zahlungswegen, die das Begleichen von Transaktionen einfach, effizient und sicher machen. Das Ergebnis? Sie verbringen weniger Zeit mit dem „Wie“ Ihrer Zahlungen und mehr Zeit mit Ihren Kunden. www.enett.com

Ruefa
Ruefa ist die führende Reisebürokette Österreichs und gehört zur Verkehrsbüro Group. 116 Ruefa Reisebüros stehen österreichweit persönlich, telefonisch oder online zur Verfügung und finden die stets passende Urlaubsempfehlung. Ob Afrika, Asien, Südamerika, Kreuzfahrten, Städtetrips oder weltweite Studienreisen – auf die Erfahrung und Kompetenz der zertifizierten Reiseberater ist stets Verlass. Ruefa erzielte Platz 1 mit der Gesamtwertung „Sehr gut“ bei einer ÖGVS-Studie und mit Bestnoten in allen getesteten Bereichen Erscheinungsbild, Service und Beratung.