30.07.2020

Mehr Transparenz und Vertrauen bei Flugreisen: 
Neues Travelport-Tool zeigt die Hygiene-Maßnahmen der Airlines im Überblick

Ein neues, heute vorgestelltes Tool von Travelport verhilft Reisenden und dem Reisevertrieb zu mehr Transparenz beim Thema Fliegen. Der Travelport Airlines Health & Safety Tracker liefert auf Knopfdruck übersichtlich aufbereitete Informationen zu den Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, die Airlines angesichts der COVID-19-Pandemie ergriffen haben, um Flugreisen so sicher wie möglich zu gestalten. 

Das Tool umfasst mehr als 80 große Fluggesellschaften weltweit und clustert deren Maßnahmen in sieben Kategorien:

  • Empfohlener oder verpflichtender Gebrauch von geeigneten Mund-Nasen-Masken.
  • Freilassen des Mittelsitzes in der Economy Class, es sei denn Familien reisen zusammen und wollen diesen explizit belegen.
  • Kontrolle der Körpertemperatur vor dem Betreten des Flugzeugs.
  • Einsatz moderner Luftfiltersysteme, die zum Beispiel durch HEPA-Filter die Luft von 99,97 Prozent der Partikel, Bakterien und Viren reinigen oder die auf rezirkulierte Luft völlig verzichten und stattdessen ausschließlich Frischluft von außen in die Flugzeugkabinen pumpen.
  • Intensivierte Reinigungsroutinen, beispielsweise vor jedem Start einer Maschine oder durch den Einsatz elektrostatischer Sprühgeräte.
  • Anpassungen beim Bordservice.
  • Verpflichtende Gesundheitsbescheinigungen oder Erklärungen über den persönlichen Gesundheitszustand, ohne die die Fluggäste nicht an Bord gehen dürfen.

 

Einbindung in Travelports COVID-19 Smartpoint Plugin

Die Inhalte des Travelport Airline Health & Safety Trackers werden wöchentlich aktualisiert. Er steht dem stationären Reisevertrieb kostenlos als Erweiterung des vor Kurzem von Travelport veröffentlichten COVID-19 Plugins für die Nutzeroberfläche Smartpoint (ab Version 8.2) zur Verfügung. Das COVID-19 Smartpoint Plugin wiederum listet innerhalb des Beratungs- und Buchungsprozesses täglich aktualisierte pandemiebedingte Reisebeschränkungen, Einreiseverbote, Grenzschließungen und Quarantänebestimmungen weltweit auf. Darüber hinaus sind die Informationen des Airline Health & Safety Trackers auch über Travelports schnittstellenbasierte Merchandising-Lösung „Branded Fares Data File“ verfügbar, so dass zum Beispiel Online-Reisebüros, Metasearcher oder Anbieter von Corporate-Travel-Systemen sie problemlos in ihre Anwendungen integrieren können. Zudem veröffentlich Travelport die Übersicht auf dem frei zugänglichen COVID-19 Resource Hub des Unternehmens.

 

Die Funktionsweise des Travelport Airline Health & Safety Trackers zeigt ein kurzes Demonstrationsvideo hier.

 

„Das Vertrauen der Reisenden in die Sicherheit des Fliegens ist in diesen Zeiten wichtiger denn je und auch eine ganz wesentliche Grundlage dafür, dass sich unsere Branche wieder erholt“, sagte Dieter Rumpel, Travelports Managing Director Germany, Austria & Switzerland. „Als Aggregator, der die verschiedensten Informationen und Inhalte rund ums Reisen sammelt und für den Vertrieb aufbereitet, wollen wir hier Verantwortung übernehmen. Mit dem Travelport Airline Health & Safety Tracker in Verbindung mit dem COVID-19 Smartpoint Plugin liefern wir unseren Reisebüro-, Veranstalter-, Internet- und allen weiteren Partnern, die Reiseleistungen verkaufen, wichtige News und Updates zu Sicherheit, Hygiene, Reisebeschränkungen usw. – umfassend und mit der gebotenen Seriosität. Damit können sie ihre Kunden ohne Aufwand sehr gezielt informieren und beraten sowie letztlich zu einem gestärkten Vertrauen in Flugreisen beitragen.“

Der neue Airline Health & Safety Tracker ist Travelports jüngste Initiative, mit deren Hilfe das Unternehmen wirkungsvoll zur Wiederbelebung der Reiseindustrie beitragen will. Dazu gehören bereits auch:

  • Online-Schulungen für mehr als 110.000 Reisebüromitarbeiter von März bis Juni 2020, damit sie die Anforderungen, die in dieser besonderen Zeit an sie gestellt werden, mithilfe modernster Technik optimal bewältigen können.
  • Unterstützung beim Erstellen mehrerer Protokolle des World Travel and Tourism Council, die zu einer kraftvollen Erholung der Reiseindustrie beitragen sollen.
  • Hilfe für die Fluggesellschaften, wie diese über das Merchandising-System Travelport Rich Content and Branding Sicherheitsinformationen an die Reisebüros übermitteln.
  • Zusammenarbeit mit Hotelgruppen und Mietwagenfirmen, wie diese den Reisebüros in den GDS-Displays Informationen zu Sicherheitsvorkehrungen mitteilen.